Unterstützung

Finanzierung unserer Rettungshundearbeit

Alle Aufgaben der BRH Rettungshundestaffel Nördlicher Schwarzwald e.V. werden ehrenamtlich durchgeführt, die Finanzierung erfolgt über Spenden, Förderbeiträge, Sponsoren und natürlich Eigenleistungen der Mitglieder. Einsätze sind für Alarmierende wie auch die gesuchten Menschen kostenlos.

Rettungshundearbeit ist kostenintensiv

Rettungshundearbeit ist zeitaufwendig und kostspielig, insbesondere die mehrjährige Ausbildung für Hund und Mensch erfordert immense Investitionen für
 
  • Persönliche Schutzausrüstung des Hundeführers, Helfers;
  • Persönliche Zusatzausrüstung der Einsatzkräfte (Karten, Kompass, GPS-Geräte);
  • Fahrtkosten zu Ausbildung, Fortbildung und Prüfungen;
  • Hundeversicherungen;
  • Tierarztkosten;
  • und vieles mehr ...
 
Wir sind daher auf Ihre Unterstützung angewiesen!

So helfen Sie uns!

Sie können uns mit einer Spende, einer Fördermitgliedschaft, den Abschluss einer Rettungshunde-Patenschaft oder als Sponsor helfen. Als eingetragener und als gemeinnützig eingetragener Verein erhalten Sie von uns eine beim Finanzamt anerkannte Spendenbescheinigung.
 
Weiterhin bieten wir mit unserem "Sparen und Helfen"-Programm eine Mitgliedschaft als Förderer an.
 
Wir informieren Sie gerne persönlich über diese Möglichkeiten, die Ansprechpartner finden Sie auf unserer Kontaktseite.
 
Unser Spendenkonto lautet:
BRH Rettungshundestaffel Nördlicher Schwarzwald e.V.
Sparkasse Pforzheim Calw
IBAN: DE82 6665 0085 0000 7262 22
BIC: PZHSDE66

Sie sind Jagdpächter oder Eigentümer einer Immobilie?

Eine großartige Unterstützung erhalten wir oft von Revierförstern, Jagdpächtern und Grundstückseigentümern, welche uns ihre Waldgebiete, Häuser und Trümmergelände für unsere Ausbildungsmaßnahmen und Übungen zur Verfügung stellen. 
 
Wir sind darauf angewiesen, unsere Hunde und Teams für den Ernstfall in verschiedenen Geländen und Situationen zu trainieren. Deshalb suchen wir ständig entsprechende Gebiete, Grundstücke oder Gebäude.

Wenn Sie uns auf diese Weise helfen können, bitten wir ebenfalls um eine entsprechende Kontaktaufnahme

News

Keine Artikel in dieser Ansicht.